NADER ISMAIL


Portrait des Fotografen Nader Ismail

Nader Ismail ist 1990 in Lattakia in Syrien geboren. Vor etwa 5 Jahren begann Nader als freier Fotograf für verschiedene Zeitungen in seiner Heimatstadt Lattakia zu fotografieren. Seit 2014 lebt er in Hannover. Dort wurden seine während der Flucht aus Syrien entstandenen Fotos Anfang des Jahres erstmals im Kulturtreff Plantage gezeigt. Seit kurzem fotografiert Nader erneut für Zeitungen - diesmal in Hannover. Weitere Informationen über Nader und seine Fotoserie könnt ihr hier bekommen: www.KunstLichtBlick.net und www.naderismail.de.

 

AUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

2015
Syria - Deutschland, Kulturtreff Plantage, Hannover
  Syria - Deutschland 21.zero, art’pu:l spot, Pulheim

NADER, GAB ES AUCH POSITIVE MOMENTE WÄHREND DEINER FLUCHT?


"Es passieren so viele schlimme Dinge während einer Flucht, aber es gibt auch Hoffnung. Manchmal war es wirklich schrecklich und wir hatten große Angst, aber es gab auch gute Momente. Die ganze Situation, von unserem Zuhause zu fliehen und auf einem Boot mit all diesen Menschen zu sitzen, war schlicht absurd für uns. Es fühlte sich so unwirklich an und wir fragten uns: „Was machen wir hier eigentlich?“ Auch wenn wir so viele unterschiedliche Menschen auf diesem Boot waren, so teilten wir doch alle eine Gemeinsamkeit: Hoffnung."

 

Das ausgewählte Bild nahm ich am letzten Tag unserer Reise auf und es strahlt so viel Hoffnung aus. In diesem speziellen Moment war sicher, dass wir es geschafft hatten. Unsere Flucht war zu Ende."

 

 

 

        Motiv aus dem Schön, dass du da bist! Kalender 2016