LYDIA DAHER


Portrait der Künstlerin Lydia Daher

Lydia Daher, geboren 1980 in Berlin, aufgewachsen in Köln, lebt in Berlin. Sie ist Lyrikerin und Musikerin und arbeitet allein oder gemeinsam mit anderen Künstlern auch im Bereich der bildenden Kunst und des Hörspiels (z.B. BR Hörspiel und Medienkunst). Zudem ist sie regelmäßig als Kuratorin für spartenübergreifende Kulturveranstaltungen (z.B. Brechtfestival Augsburg) und Dozentin für kreatives Schreiben tätig. Ihre Arbeiten wurden vielfach in Zeitschriften und Anthologien publiziert (z.B. Reclam Verlag, dtv, Deutsche Verlags-Anstalt) und mit Preisen und Stipendien (z.B. Bayerischer Kunstförderpreis und Märkisches Stipendium für Literatur) ausgezeichnet. Einzelne Gedichte von Lydia Daher wurden u.a. ins Englische, Kantonesische, Spanische, Tschechische, Polnische und Arabische übersetzt. Im Auftrag des Goethe-Instituts reiste sie für Lesungen, Konzerte und Workshops u. a. nach Hongkong, Shenzhen, Algier, Warschau, Prag, Wolgograd, Moskau und Buenos Aires. Ihre Arbeiten im Bereich der bildenden Kunst wurden bereits in Einzelausstellungen gezeigt.

 

EINZELPUBLIKATIONEN UND AUSZEICHNUNGEN (AUSWAHL)

2016 Arbeitsstipendium Casa Zia Lina, Elba / Italien
2015 Frisches Trauma, Foto-Text Buch
  Algier, EP / Trikont
  Kleine Satelliten, Broschüre, 
2014 Und auch nun - gegenüber dem Ganzen - dies, Collagen /
  Voland & Quist
2012 Bayerischer Kunstförderpreis, Sparte Literatur
  Insgesamt so, diese Welt, Gedichte / Voland & Quist Remscheid
2009 Augsburger Kunstförderpreis, Augsburg / Deutschland
2007 Lydia Daher, Musikalbum / Trikont
2003 3. Platz beim German International Poetry slam

LYDIA, WARST DU SCHON EINMAL AUF DER FLUCHT?


 

 

"Alles fängt an mit einem Wohin

und alles hört auf mit einem

Wohin

 

Und schon findet man uns dort

wo wir wieder dazwischen sind

und an den Kanten des Schlafs darauf warten

dass sie bald angeschlichen kommen

die falschen Blumen

die langen Listen der Erinnerung"

 

aus: »Fragmente«, 2015

 

(Textheft zum Fotobildband »Frisches Trauma« von Gerald von Foris)

                                               

                                                           

 

           

                                                                                                                                 "Ich hatte immer das Gefühl" aus dem Schön, dass du da bist! Kalender 2017